Aktuelles

Newsletter

Sehr geehrte Mitglieder, Förderer und Freunde!

Wir von Lesen – Schreiben – Rechnen sind bekanntermaßen Freundinnen und Freunde von Zahlen und Wörtern, und dass man mit beiden möglichst viel richtig macht. Zahlenwerk und Sprache dürfen aber auch mal kreativ sein. So geschehen, als die Öffentlichkeit vor kurzem Zeuge einer neuen Wortschöpfung sein durfte: „Mütend“, ein Kofferwort auf „Müde“ und „wütend“ hat das Licht der Sprachwelt erblickt – und den meisten von uns aus dem Herz gesprochen. Auch wir sind manchmal mütend ob der nimmer enden wollenden Corona-Zeit und der angespannten Situation für Schüler*innen und Lehrkräfte. Wir bleiben aber optimistisch – was bleibt uns auch anderes übrig? Bleiben Sie es auch. In diesem Sinne viel Spaß mit dem aktuellen Rundschreiben

Thema 1: Unsere Jahreshauptversammlung

Aufgrund der Corona-Situation kann unsere für den 13.4. geplante Jahreshauptversammlung nicht wie geplant als Präsenztermin stattfinden. Wir haben im Vorstand kurz beraten, ob wir das Miteinander als Webmeeting in die digitale Welt verlagern wollen, sind dann aber einstimmig zu der Ansicht gekommen, dass wir Miteinander „in echt“ bevorzugen und lieber bis Mitte des Jahres warten wollen. Wir feiern dann, so Corona es zulässt, in den sich bietenden Rahmenbedingungen auch unser10-jähriges Jubiläum. Und wenn es für jeden von Ihnen okay ist, würden wir die beiden Anlässe nach jetziger Planung miteinander verbinden. Wir sagen danke für Ihr Verständnis und hoffen auf Ihre Zustimmung, diese Entscheidung so gewählt zu haben.

Thema 2: Aus dem Schulalltag

Wir würden an dieser Stelle am liebsten berichten, wie alles normal läuft. Das tut es auch, unter den gegebenen Umständen. Wir fördern, so wie es in dem jeweils gültigen Szenario möglich ist. Das heißt: Wir haben auch in den vergangenen Wochen und Monaten Schüler*innen bestmöglich unterstützt. Wir freuen uns, dass wir neben Lena Bolte auch ihre Schwester Carolin Bolte als Lehrkraft gewinnen konnten. Herzlich Willkommen und danke für das Engagement! Unser Verein ist insbesondere im Fachbereich Deutsch gerade sehr gut aufgestellt. Wir wünschen uns aktuell noch weiteren Zuwachs im Fachbereich Mathematik. Sollten Sie jemanden kennen, der in unser Team passt, melden Sie sich gerne bei uns.

Thema 3: Ausblick 2021

Man muss kein*e Prophet*in sein, um für die kommenden Schulzeiten einen verstärkten Bedarf an zusätzlicher Förderung in den Fächern Deutsch und Mathe voraussagen zu können. Nach einem Jahr mit langen Phasen des Homeschoolings stellen Lehrer*innen und Eltern gleichermaßen fest, dass die Kinder immer mehr den Bezug zum Schulalltag und dem institutionalisierten Lernen verlieren. Wir stellen uns als Verein an der Seite der Lehrer*innen daher darauf ein, dass dem eh schon in den letzten Jahren gestiegenen Bedarf durch die Corona-Zeit ein zusätzlicher Impuls versetzt wird. Wir sind froh und dankbar, dass wir uns dank Spenden und Mitgliedsbeiträgen ein kleines finanzielles Polster aufbauen konnten, das uns zuversichtlich stimmt, auch in den kommenden Jahren möglichst jeder Schülerin, jedem Schüler den Support geben zu können, um in der Schule mitzuhalten. Sollten Sie uns, vielleicht jetzt, ganz spontan, oder aber gern auch später, z.B. anlässlich eines Geburtstags, mit einer Geldspende unterstützen wollen, dann haben wir hier alles, was Sie brauchen:

 

Zum Schluss das Wichtigste: Wir sagen von Herzen vielen Dank, dass Sie unseren Verein bei der Förderung der Kinder die Treue halten und uns nach Möglichkeit unterstützen! Ihnen, Ihren Lieben und uns allen wünschen wir frohe Ostertage und weiterhin vor allem Gesundheit.

Herzliche Grüße,

Simone Richter (1. Vorsitzende) & Karsten Ilm (2. Vorsitzender)

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns herzlich bei dem Team der Hirsch- Apotheke!

Eine Erdbeere vor der Apotheke?!

Mitte Dezember kam es zu einer spontanen Hilfsaktion, die unserem Verein eine Spende in Höhe von 250 €bescherte und ihre Ursache in der Corona-Pandemie hatte. Wie kam es dazu?Mitte Dezember musste in der Hirsch Apotheke in Neuenkirchen eine Lösung gefunden werden, den Ansturm der Kunden, die in der Apotheke kostenlose FFP 2 Masken abholen wollten, zu bewältigen. Auf dem „kleinen Dienstweg“ stellte die Firma Böckmann Erdbeeren GbR unentgeltlich eine Erdbeere vor der Apotheke auf. Nun konnten die Kunden ihre Masken unter Einhaltung der Abstandsregel in Empfang nehmen.Herr Lührmann, Inhaber der Apotheke, spendete daraufhin in Absprache mit Frau Aryus-Böckmann einen Betrag von 250 €an unseren Verein LSR.

Wir möchten allen Beteiligten unseren Dank aussprechen!Bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie der gesamte Vorstand LSR

 

Vielen Dank dem Handarbeitsteam der Oberschule Neuenkirchen !

Mit der Herstellung und dem Verkauf von Corona-Gesichtsmasken hat

das Handarbeitsteam der Wilhelm-Fredemann-Oberschule 250,-€ eingenommen und an LSR überwiesen.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteilgten

vom gesamten LSR Vorstand

                          und bleiben Sie gesund!

Förderprogramme

1.) Mathematikprojekt " Mathe zählt!"

 

Zur Zeit läuft an der Oberschule Neuenkirchen das Projekt "Mathe zählt!"

Im Fokus stehen Bruchrechnung, Prozentrechnung, Dezimalzahlen und natürlich das "kleine und große Einmaleins".

 

 

 

 

2.) Intensivierung der Schüler-Förderung an der Wilhelm-Fredemann-Oberschule in Neuenkirchen

Mit inzwischen neun pädagogischen Mitarbeitern fördert der Verein LSR wöchentlich über 50 Kinder

Herr Kretschmann, Herr Schulz und Herr Diepholz unterstützen das aktuelle Mathe-Projekt.

Seit September 2020 fördert Frau Carolin Bolte zusätzlich zu Frau Kloss-Rittmeister, Frau Retzow, Frau Lena Bolte und Frau Spence Kinder der Jahrgangsstufen 5-8 im Fach  "Deutsch".

Frau Knorr unterrichtet einen Auszubildenden mit Migrationshintergrund ebenfalls im Fach Deutsch.

 

Damit können wir unsere Hilfe für Kinder in den Klassen 5-9 weiter ausweiten.